Fachtagung
2018: Führen von Alters- und Pflegeheimen

2018: Führen von Alters- und Pflegeheimen

Anregungen und Instrumente für die Führungspraxis

 

Das Führen von Alters– und Pflegeheimen stellt besondere Anforderungen. Die Langzeitpflege ist eine Dienstleistung, die qualifizierte, motivierte und empathische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraussetzt. Dieses Fachpersonal ist rar, kann sich den Arbeitgeber aussuchen und stellt entsprechende Ansprüche, auch an die Führung. Auf der anderen Seite drängen die strategischen Gremien zu Wirtschaftlichkeit, wollen adäquat informiert werden und wünschen sich Steuerungsmöglichkeiten.  

Vor diesem Hintergrund stellen sich Fragen wie: Welche Herausforderungen in der Führung kommen auf mich zu? Mit welchen Führungsinstrumenten erreiche ich Wirkung? Wie erreiche ich eine auf allen Ebenen konsistente Führungspraxis? Wie kann ich die Führung durch das strategische Gremium zweckmässig unterstützen? Was bedeutet «Führen nach oben»?

 

Aktuelle Herausforderungen in der Führung von Alters- und Pflegeheimen

Eine Auslegeordnung

Referat von Marcel Schöni
Partner und Projektleiter Forrer Lombriser & Partner AG

Referat 

Artikel  «Herausforderungen in der Führung von Alters- und Pflegeheimen»

 
 

Erfolgsfaktoren und Stolpersteine in der Strategieerarbeitung und -umsetzung

Organisation und Erfolg in der Praxis

Referat von Dominique Nobel
Leiter Alters- und Pflegezentrum Amriswil

Referat 

 
 
 

Komplexität reduzieren und klare Lösungen finden?

Eine bekannte Analysemethode als universelles Führungsinstrument

Referat von Ingrid Markart
Geschäftsleiterin PeLago Pflegeheim der Region Rorschach

Referat